Über SELF

 

Das Projekt SELF

Das Projekt SELF wird seit Oktober 2010 von der VolkswagenStiftung im Rahmen der Schumpeter Fellowship Initative gefördert. Unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Diana Raufelder gehen Erziehungswissenschaftler, Psychologen und Neurowissenschaftler methodenübergreifend und interdisziplinär der Frage nach der Bedeutung sozio-emotionaler Faktoren im schulischen Lernprozess unter Berücksichtigung neurobiologischer Prozesse nach. Das Projekt wurde zunächst mit 510.000€ für fünf Jahre finanziert und wurde bis 2018 für 3 Jahre verlängert.

Schumpeter-Fellowship

Mit den Schumpeter-Fellowships – benannt nach Joseph Alois Schumpeter, einem der erfolgreichsten Volkswirtschaftler des 20. Jahrhunderts – werden exzellente junge Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaftler gefördert, die mit ihren Projekten wissenschaftliches Neuland erschließen wollen. Seit dem Jahr 2006 vergibt die Stiftung pro Jahr etwa acht bis zehn Schumpeter-Fellowships. Die prämierten Vorhaben sollen inhaltliche und methodische Fachgrenzen ausloten und gegebenenfalls aufbrechen oder durch Kooperationen jenseits üblicher Fächerkombinationen zur wissenschaftlichen Neuorientierung beitragen. Eine Einbindung thematisch angrenzender Disziplinen wie etwa Mathematik, Physik, Psychologie, Kognitions- und Neurowissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Philosophie oder Geschichte wird begrüßt.